Dienstag, 17. März 2015

Eine kulinarische Entdeckungsreise - heutiger Stopp: IRLAND



siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie
Und habt ihr heute auch was Grünes an? Nein? – Dann feiert ihr wohl keinen Saint Patrick‘s Day! Denn unser heutiger Stopp der kulinarischen Entdeckungsreise ist Irland und wie wenn Irland als Reiseziel an sich schon nicht gut genug wäre – ist heute auch noch Feiertag, nämlich St. Patrick‘s Day!
Aber da wir hier auf kulinarischer und keiner kulturellen Entdeckungsreise sind, könnt ihr die Geschichte des wichtigsten irischen Schutzheiligen auf der irischen Touristenhomepage nachlesen. In aller Kürze ist der heutige Tag der Gedenktag an den irischen Bischofs Patrick, der als erster christlicher Missionar in Irland unterwegs war. Und dieser Gedenktag wird in Irland und auch in den vielen Städten mir irischen Wurzeln groß gefeiert. An diesem Tag ist ganz Irland in grün gekleidet, es gibt Paraden, Partys, Musik und gutes Essen und Trinken. Wusstet ihr, dass z.B. an diesem Tag in Chicago scheinbar sogar der Fluss grün eingefärbt wird????


Und auch wir steigen heute ganz in diesem Sinne feucht, fröhlich in die Feierei ein. Es gibt für Euch zur Begrüßung nämlich erstmal einen Irish Coffee. Dieser Kaffee ist stark, süß, sahnig und mit etwas Whiskey versehen.

siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie

Eine ziemlich präzise Beschreibung liefert dieses Rezept auf dem Tuch, alles ist erlaubt, Mengen (fast) so wie man es mag… ;-) 

siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie

Für diejenigen die sich etwas genauer an das Rezept halten will gibt es diese Gläser, bei denen man sich einfach an die Striche halten muss und schon bekommt jeder Kaffee den gleichen Geschmack. Ansonsten gilt folgendes Rezept.

siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie


Irish Coffee

  • 5cl Whiskey
  • 2EL Zucker
  • 100ml starken Kaffee
  • 2 EL geschlagene Sahne

Einfach alle Zutaten nacheinander in ein Glas geben. Am Schluss ein wenig umrühren und genießen! 

siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie

Und da so ein Kaffee-Whiskey-Getränk gerne mit Begleitung unterwegs ist, gibt es ganz im Stile von diesem Blog ein Kuchen Rezept dazu. Ein traditioneller Irish Apple Pie. Aber zunächst will ich euch erzählen was mich eigentlich so mit Irland verbindet und warum ich genau hierhin mit unserer tollen Reisegruppe fliegen wollte. Ich habe nämlich als Kind ganze fünf Jahre in Irland verbracht, genauer gesagt im Südwesten von Irland. Und habe natürlich viele viele tolle Erinnerungen mitgenommen – Ausflüge ins Grüne oder strüppige „Gebirge“ am Wochenende, Besuche am Strand ganz in der Nähe, die Erfahrung einer Schuluniform, Mädchenschule, Koffer für die Lunchbox, Riesen Schokoladenostereier, Halloween noch bevor es hier Trend wurde, und und und. Na erkennt ihr Klein-siebaecktgern-im-StPatricksDay-Gewand?


Nachdem wir hier wieder nach Deutschland gezogen sind, war ich noch 2-3 Mal in Irland und habe die alten Orte der Erinnerung besucht, Dublin kennengelernt und kann jedem empfehlen eine Reise in „The Land of Green“ zu unternehmen - ein paar Impressionen meines letzten Besuchs habe ich auch noch für Euch!


Aber nun also zum wirklich wichtigem – dem Rezept des leckeren Kuchens von heute!

Irish Apple Pie

siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie


Zutaten:

  • 340g Mehl
  • 225g kalte Butter
  • 2 Eier
  • 55g Zucker
  • 3-4 Äpfel

Zubereitung:

  • Aus den Zutaten einen Knetteig herstellen und 2 dicke oder 4 dünne Kreise (Boden und Deckel) für die Pieform ausrollen.
  • Die Pieform mit Backpapier auslegen und die Teigplatte für den Boden hineinlegen und die Form ordentlich ausstreichen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Die Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Damit dann den den Boden belegen. Wer mag kann noch ein paar Rosinen hinzugeben. Anschließend den Deckel darauf legen und die zwei Teigplatten verbinden. Den Rand ordentlich abschneiden oder mit einem Teigroller abtrennen. 
  • Mit den abgetrennten Teigresten könnt ihr prima den Deckel noch ein bisschen dekorieren. Den Deckel mit einer Gabel mehrfach einstechen, damit dei Luft beim Backen entweichen kann.
  • Den oder die Pies bei 180°C (Umluft) für ca 30-45 Minuten backen.
  • Der Apple Pie kann warm oder kalt genossen werden. Mit Sahne, Vanilleeis, pur oder mit ein bisschen Puderzucker bestreut....

siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie

siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie

siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie


In diesem Sinne: Beannachtaí Lá Fhéile Phádraig daoibh go léir – Ein fröhlichen St. Patrick’s Day! Und wenn ihr dann ausgefeiert und wieder ausgenüchtert seid, reisen wir weiter. Am Freitag machen wir Stopp bei Victoria's [Kitchen] Secrets.
Vielen Dank auch an Sarah vom Knusperstübchen für die ganz Organisation und Reiseleitung unserer kulinarischen Tour – auch sie ist ein riesiger Irlandfan und hat erst kürzlich witzige Guinessbrezeln gebacken. Sehen die nicht toll aus? Und auch an dieser Stelle: Danke an meine Eltern für den spontanen Fotoshoot und Backen des Apple Pies! J (Ich sage euch jetzt besser nicht, dass wir den Irish Coffee noch vor dem Frühstück zubereitet haben…)


siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie

siebaecktgern irish coffee stpatricksday applepie

Viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren,
Eure AK

http://knusperstuebchen.net/entdeckungsreise2/

Kommentare:

  1. Hallo Anna-Karina, ist ja interessant, wo du schon überall rum gekommen bist. Und das Foto ist soooo Zucker :D Ich glaube, irgendwann will ich auch mal nach Irland. Der ApplePie sieht auch ganz lecker aus - ich hab jetzt Hunger. Hoffentlich ist von meinem Essen bis zur Mittagsause noch was da ;) auch wenn es so gar nicht mit deinem Pie mithalten kann. Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das war eine tolle Zeit. Und geh unbedingt mal nach Irland - das wird dir gefallen! Liebe Grüße, Anna-Karina

      Löschen
  2. Hehe, das sieht aus als hättet ihr beim Shooten Spaß gehabt. So ein Stückchen von dem Pie würde ich gern mal probieren...und Irland...hach! Davon will ich gar nicht anfangen, ich würde so gern mal hin! Bald klappt es bestimmt mal. Danke für die tollen Eindrücke, das macht Urlaubsstimmung :) Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Carina!
    Nach Irland würde ich auch gerne mal wieder. Das letzte mal ist schon viel zu lange her..... Ein schönes aufkommendes Wochenende wünsche ich dir! LG, Anna-Karina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna-Karina,
    was habe ich heute wieder "Fernweh", ich liebe die grüne Insel, danke für diesen tollen Fernwehbeitrag. Ob Pie oder Irish Coffee, ich nehme beides bitte. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah. So ähnlich hab ich auch während der Vorbereitung gedacht. Wird echt wieder Zeit! Liebe Grüße zurück, Anna-Karina

      Löschen
  5. Was man so alles erfährt!
    Ich liebe Irland und wollte schon immer einmal dahin. Bis jetzt habe ich es noch nicht geschafft. Aber bestimmt bald einmal.

    Und lecker schaut das wieder aus mmmmhhhhhh!!!!

    Ganz lieben Gruß
    Kati

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Anna-Karina,
    Die köstlichen kulinarischen Genüsse mit deiner Geschichte..., ein sehr schöner Post! 💚💚💚
    Ja, das ist doch mal eine geniale Stationierung im Lebenslauf. Süß du kleine Irin😉. Leider waren meine Eltern ausschliesslich auf den Süden fixiert und ich bin bis heute noch nicht in Irland gewesen. Ich hoffe, dass es in meinem Leben noch an der Reihe ist. Gefallen wird es mir 100%. Grün ist ja sowieso meine Farbe und gereizt hat mich dieses Land und sowieso der Norden schon immer viel mehr.
    Bis bald mit herzlichsten Grüßen
    zizy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Zizy,
      Danke! Ja, nimm dir das unbedingt vor! Ein wirklich ganz tolles Land mit ganz toller Natur! Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
      LG, Anna-Karina

      Löschen